Relativitätstheorie relativ anschaulich

Tempolimit Lichtgeschwindigkeit

Reiseziel: Schwarzes Loch -
Visualisierungen zur Allgemeinen Relativitätstheorie

Reiseziel: Schwarzes Loch - Visualisierungen zur Allgemeinen Relativitätstheorie

Ute Kraus, 11.11.2005

Eine Reise fast bis an den Horizont eines Schwarzen Lochs - die Computersimulation machts möglich und zeigt, was wir von dort aus sehen würden.

 

Dies ist die Online-Version des Beitrags Ute Kraus: Reiseziel: Schwarzes Loch - Visualisierungen zur Allgemeinen Relativitätstheorie , Sterne und Weltraum, November 2005, S. 46-50.

Den Artikel können Sie als PDF-Datei hier herunterladen:
Reiseziel Schwarzes Loch (600 kB).

Die PDF-Datei der Druckversion finden Sie hierexterner Link (bei der Initiative WiS! - Wissenschaft in die Schulen!externer Link).

 
weiter...
 
Mehr: Dieselbe Computersimulation, aber verpackt in eine kleine Geschichte, gibt es unter Schritt für Schritt ins Schwarze Loch zu sehen. Weitere Simulationen zum Thema Lichtablenkung sind in den Beiträgen Vierdimensionales Ray-Tracing in einer gekrümmten Raumzeit, Der "richtige" Einsteinring und Röntgenpulsare zu finden. In der Interaktiven Simulation eines Schwarzen Lochs kann man Lage und Masse des Schwarzen Lochs variieren und so mit der Lichtablenkung "spielen". Zu "Reiseziel: Schwarzes Loch" gibt es didaktisches Material. Darin geht es zum einen um die Lichtablenkung, zum anderen um die Frage, warum ein Astronaut, der mit hoher Geschwindigkeit in das Schwarze Loch hineinstürzt, etwas ganz anderes sieht als der vorsichtige Kollege, der einen festen Abstand hält. Weitere Beispiele dafür, wie fast lichtschnelle Beobachter ihre Umgebung sehen, gibt es in den Beiträgen zur Speziellen Relativitätstheorie, siehe Beobachtungen bei Hochgeschwindigkeitsflügen und die dortigen Verweise.

Hinzufügen zu: facebook digg StumpleUpon

Kontakt: Möchten Sie über Neuigkeiten informiert werden oder uns eine Nachricht senden?

Umfrage: Wie nutzen Sie unsere Seite und wie soll sie sich weiterentwickeln?

AutorInnen: Ute Kraus, Datum: 11.11.2005
Impressum.
All contents copyright (C) 2001-2013 Ute Kraus, Corvin Zahn. All rights reserved. Näheres siehe Copyright.