Relativitätstheorie relativ anschaulich

Tempolimit Lichtgeschwindigkeit

Rotation

Der Röntgenfluß erscheint gepulst, weil der Neutronenstern rotiert. Die naheliegendste Möglichkeit, Pulse zu erzeugen, besteht also darin, zwei Emissionsregionen auf einen Stern zu setzen und diesen rotieren zu lassen, siehe Abbildung und Film 1.

\epsfig{file=bilder/v3D3s_m-0.ps,width=10cm}
Abbildung 1: Zwei säulenförmige Emissionsregionen auf einem rotierenden Stern. Das Karomuster auf dem Stern zeigt die Lage der Rotationsachse an. Rechts ist das Pulsprofil eingeblendet.
Entstehung der Pulsformen (ohne Lichtablenkung), MPEG1 320×240 (292 kB), MPEG1 640×480 (1.7 MB)

Diese einfachste Vorstellung ist in mehrfacher Hinsicht ziemlich falsch.

 
weiter...

Hinzufügen zu: facebook digg StumpleUpon

Kontakt: Möchten Sie über Neuigkeiten informiert werden oder uns eine Nachricht senden?

Umfrage: Wie nutzen Sie unsere Seite und wie soll sie sich weiterentwickeln?

AutorInnen: Ute Kraus, Datum: 12.10.2003
Impressum.
All contents copyright (C) 2001-2013 Ute Kraus, Corvin Zahn. All rights reserved. Näheres siehe Copyright.