Relativitätstheorie relativ anschaulich

Tempolimit Lichtgeschwindigkeit

Schwarze Löcher

Schwarze Löcher

Bildquelle: Smarr, Larry; Hobill, David; Bernstein, David; NCSA Visualization
Cox, Donna; Idaszak, Ray; NCSA

So werden Schwarze Löcher häufig abgebildet:

Als trichterförmige Gebilde, die im Weltraum herumschweben. Man sieht ein Loch und mit einem Raumschiff kann man auch in dieses Loch reinfallen (siehe zB den SF-Klassiker "Das Schwarze Loch" mit Maximilian Schell).

Diese Vorstellung ist natürlich völliger Unsinn. Aber sie ist weit verbreitet, in populärwissenschftlichen Zeitschriften, Büchern, Fernsehsendungen, Museen etc... Man zeigt dort gern diese Tische, auf denen kleine Kugeln an trichterförmigen Dellen vorbeilaufen und manchmal auch hineinfallen. Diese Darstellung ist deswegen weit verbreitet, weil sie relativ schnell die Illusion von Verständnis vermittelt und weil die wenigsten Leute nachfragen, was man da eigentlich genau sieht.

Viele Physiker akzeptieren diese Beschreibung mehr oder weniger zähneknirschend, weil sie nichts Besseres haben und weil es ja eine "korrekte" Interpretation der Trichterfläche als Einbettungsfläche gibt.

 
weiter...

Hinzufügen zu: facebook digg StumpleUpon

Kontakt: Möchten Sie über Neuigkeiten informiert werden oder uns eine Nachricht senden?

Umfrage: Wie nutzen Sie unsere Seite und wie soll sie sich weiterentwickeln?

AutorInnen: Corvin Zahn, Ute Kraus, Datum: 14.12.2004
Impressum.
All contents copyright (C) 2001-2013 Ute Kraus, Corvin Zahn. All rights reserved. Näheres siehe Copyright.